Zucker war´s

Was für ein Abend! Heute vor einer Woche fand unser allererster Puppetry Slam im ausverkauften Supamolly statt. Wir sind immer noch überwältigt, glücklich und stolz auf unser grandioses Line Up!
Es gab Katzenfutter und Revolution, Proleten-Dialekt und Hagelzucker, demenzkranke Väter und schizophrene Klappmesser, es gab Prinzen, die gegen Pappdrachen kämpften und einen intellektuellen Eisbären gab es auch. Es gab einen Hasen, der lieber eine Hand sein wollte, und eine Hand, die sich unsterblich in eine Glastür verliebte.
Freie Plätze gab es keine.

Es ist an der Zeit, danke zu sagen. Danke, liebes Publikum, dass ihr so zahlreich erschienen seid. Danke an die Ernst Busch und das Supamolly für all die Hilfe und Unterstützung. Danke Fabi für´s ehrenamtliche Knipsen und die tollen Fotos. Danke liebe Anika für deinen genialen Auftritt als Featured Artist.
Und der größte Dank gilt unseren Teilnehmenden im Wettbewerb: Liebe Katti, Eva, Clara und Jule, lieber Klaus, Marcel, Caspar und Dietmar – ihr habt es wahrlich geschafft, die Bühne zum Beben zu bringen und uns zu begeistern! Wir hoffen, ihr habt den Abend mindestens genauso doll genossen wie wir.

Das werden wir auf jeden Fall wiederholen!
Nach dem Slam ist vor dem Slam.

In diesem Sinne – hier ein paar bleibende Eindrücke:

Puppetry Slam Verfasst von:

Ein Puppetry Slam ist ein Puppenspielwettstreit. Ein Puppetry Slam ist ziemlich cool.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.