Über uns

Ein Puppetry Slam ist ein Puppenspielwettstreit. Puppenspielende treten mit eigenen Kurzstücken im Wettbewerb an. Dabei ist alles erlaubt, was das Objekt- und Figurentheater hergibt: Klappmaulpuppen, Masken- und Schattenspiel, eine alte Chipstüte. Am Ende entscheidet das Publikum, wer gewinnt.

Der Puppetry Slam Berlin ist der erste Figurentheaterwettstreit Deutschlands. Im Oktober 2014 wurde das Format von der Autorin und ehemaligen Poetry Slammerin Jana Heinicke ins Leben gerufen; Unterstützung bekam sie von der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.
Im Februar 2015 fand die Premiere im ausverkauften Supamolly statt, u.a. mit Ratte, gespielt von René Marik, als Co-Moderation.

Das Ensemble findet sich aus einem Pool an Puppenspielenden und Performance-Künstler*innen immer wieder neu zusammen.
U.a. mit:  Caspar Bankert, Dietmar Bertram, Christoph Buchfink, Ariel DoronMichael Hatzius, Eva Kaufmann, Anne KlingeMarcel Kurzidim, Franziska Merkel, Shani Moffat, Nicole Weißbrodt

GASTSPIELE
Der Puppetry Slam Berlin ist außerdem ein gern gesehener Gast.
Gespielt hat er u.a. auf dem Internationalen Figurentheater Festival Nürnberg, der Imaginale in Mannheim, dem No Strings Attached und dem Open Ohr Festival in Mainz, sowie im Goethe Institut in Mexiko Stadt.
Der Puppetry Slam Berlin freut sich auf kommende Gastspiele und über weitere Einladungen!

Die aktuellsten Infos über den Puppetry Slam Berlin gibt´s immer bei facebook.